Atemhauch von Platz 1 entfernt , Dez.2013

Volleyballdamen besiegen FT 1844 3:1

Ob es den Waldkircher Volleyballdamen nun zum Herbstmeister doch noch langen sollte, entschied dieses letzte Spiel der Landesliga West in der Vorrunde. Ein starker Gegner erwartete die Waldkircherinnen mit dem FT 1844, derzeit Tabellenvierter. Gleich im ersten Satz zeigte sich, dass sich der FT 1844 bereits in der Erstbegegnung des Tages gegen Alemannia gut warm gespielt hatte, doch die Waldkircher nicht umsonst Tabellenzweiter sind (25:18). Im zweiten Satz verlor man jedoch komplett die Konzentration und lies dem Gegner die Oberhand. Ebenfalls ließen die Waldkircherinnen den Gegner im dritten Satz soweit nach vorne ziehen, dass ein Einholen fast nicht möglich war. Mit Kampfgeist erarbeiteten sich die Waldkircher Damen jedoch wieder an den Punktestand heran und holten den Satz heim. Gleich spannend und heiß umkämpft ging der vierte Satz und damit das Spiel an Waldkirch. Die jeweils knappen Punktergebnisse der einzelnen Sätze zeigen die Spannung dieses Spiels 25:18, 18:25, 25:23, 25:23 – Ergebnis 3:1. Durch ein schlechtere Satzverhältnis gegenüber dem punktgleichen SVKirchzarten bleiben die Waldkircher nun doch einen Hauch von der Tabellenspitze entfernt auf dem zweiten Platz.

Damen II

Derzeit nicht kompensieren kann die zweite Mannschaft den verletzungsbedingten Ausfall ihrer Mittelblockerin Sina Gering, die voraussichtlich bis Saisonende fehlen wird. Durch die notwendige Mannschaftsumstellung gibt es immer wieder Missverständnisse, sodass auch Spiele verloren gehen, die man gewinnen könnte. Deshalb musste sich die Mannschaft am letzten Spieltag den Mannschaften aus Offenburg und Kollnau geschlagen geben, am Ende stand lediglich ein Satzgewinn auf der Habenseite. Wenn es aber gelingt, die eigenen Fehler abzustellen, wird es auch wieder Punkte geben.

Advertisements