Hart gekämpft am Heimspieltag, 10. Januar 2015

Verbandsliga Volleyball Damen mit Leistung zufrieden – nicht jedoch mit dem Ergebnis.

Direkt nach der Winterpause trafen die Waldkircher Verbansligaspielerinnen am Heimspieltag letzten Samstag auf gleich zwei starke Gegner der vorderen Tabellenplätze. Im ersten Spiel trat  man gegen den Tabellenersten – dem Freiburger USC II an. Für beide Mannschaften ein Spiel, das einiges abforderte. Die Waldkircherinnen ließen keinen Zweifel daran, dass sie ein ernst zu nehmender Gegner sind und gewannen gleich den ersten Satz knapp mit 26:24. Ein sehr spannendes Spiel, in welchem die Heimmannschaft zwar nach den verlorenen Sätzen 2 und 3 (19:25; 22:25) dann noch den Tie Break anvisierte, leider aber auch der vierte Satz dann jedoch an den Gegner ging (22:25), der damit 3:1 gewann. Bei der zweiten Partie gegen den VfR Merzhausen machte sich das vorangegangene Spiel kräftemäßig bemerkbar. Die Waldkircher Damen schenkten nichts und mobilisierten die letzten Reserven. Den ersten und zweiten Satz überließ man dem Gegner (17:25; 11:25) holte sich dann aber den dritten Satz (25:18) mit Aussicht auf den Tie Break. Doch so sollte es an diesem Spieltag nicht sein. Bitter verloren die Damen den vierten Satz mit 22:25 und damit das Spiel mit 1:3. Weiterhin bleiben die Damen damit auf dem dritten Tabellenplatz.

Advertisements